1 Grundgesetze der Elektrotechnik

Der Begriff Elektrotechnik geht auf die beiden griechischen Wörter "Elektron" und "Techne" zurück. Das erste Wort bezeichnet den "Bernstein" und das zweite "Kunst und Kunstfertigkeit"

 

1.1 Aufbau der Materie

Materie hat eine Masse und nimmt Raum ein. Sie besteht aus Material bzw. Stoff.

Stoffe
|
----------------------------------------
|||
Elemente Verbindungen Gemische
(Grundstoffe)

Elemente lassen sich mechanisch oder chemisch nicht mehr in andere Stoffe zerlegen. Elemente sind beispielsweise Eisen, Kupfer, Natrium, Wasserstoff...
Es gibt höchstwahrscheinlich 92 Natürliche Elemente. Bei den Elementen unterscheidet man zwischen Metallen, Halbmetallen, Nichtmetallen und Edelgasen.
Atome sind die kleinsten Teilchen eines Elementes, die noch die chemischen Eigenschaften des Grundstoffs haben.
Verbindungen sind neue Stoffe mit neuen chemischen Eigenschaften, die durch die Verbindung von Atomen verschiedene Elemente entstehen lassen; z.B. Wasser (H20), Schwefelsäure (H2SO4), Salzsäure (HCL).
Moleküle sind Verbindungen von gleichen oder unterschiedlichen Atomen. Sie sind auch die kleinsten Teilchen von Verbindungen.
Gemenge (Gemische, Mischungen) können durch physikalische Methoden in unterschiedliche Stoffe zerlegt werden, die aus verschiedenen Elementen und/oder Verbindungen bestehen , z.B. Luft.


Home << Schule << ITA-Mappe << Elektro- und Prozesstechnik <<    <Zurück< >Weiter>
Online: 1 | IP: | 22.11.2017 - 04:29:42  
©
Christian Klisch   - Alle Rechte vorbehalten - Impressum