1.4 Elektrische Spannungen

Elektrische Spannungen entstehen durch Ladungstrennung. Sie ist das Ausgleichsbestreben unterschiedlicher Ladungen.

U12 = φ1 - φ2

Elektrische Spannung ist eine Potentialdifferenz

Symbol (Formelzeichen für die elektrische Spannung: U
Formelzeichen für elektrisches Potential: φ
Einheit der elektrischen Spannung und des elektrischen Potentials: Volt
Symbol für die Einheit: V (Einheitenzeichen)

U12 = φ1 - φ2
U12 = 3V - (-5V)
U12 = 3V + 5V
U12 = 8V

Zur Kennzeichnung elektrischer Spannungen dienen Spannungspfeile (blau) vom höheren zum niedrigen Potential.

U10 = ?
U10 = φ1 - φ2
U10 = 3V
U20 = ?
U20 = φ1 - φ2
U20 = -5V
U02 = ?
U02 = φ1 - φ2
U02 = 5V

U02 = -U20

Die Spannungen U02 und U20 haben die gleiche Größe (Maßzahl) aber entgegengesetzte Richtungen.

Unter Potential versteht man eine Spannung zwischen einem Messpunkt und einem Bezugspunkt. Als Bezugspunkt bzw. Bezugspotential wird meistens Erde oder Masse gewählt und diesem Punkt das Potential 0 zugeordnet.
Elektrische Spannung ist die Arbeit, die bei der Ladungstrennung pro Ladungsmenge erforderlich ist.

U = W/Q

W (w: work): Arbeit (Energie)
Q: Ladungsmenge
[W] = J
J = Joule
1J = 1Ws = 1VAs

Q = W/U
[Q] = J/V
[Q] = VAs/V
[Q] = As
1As = 1C
C: Columb


Home << Schule << ITA-Mappe << Elektro- und Prozesstechnik <<    <Zurück< >Weiter>
Online: 1 | IP: | 20.11.2017 - 10:32:17  
©
Christian Klisch   - Alle Rechte vorbehalten - Impressum