3.5 Wirkungsgrad

Bei elektrischen Betriebsmitteln unterscheidet man zwischen der zugeführten Leistung (Pzu) und der abgehenden Leistung (Pab).
Der Unterschied zwischen zugeführte und abgegebner Leistung ist die Verlustleistung (Pv)

Pzu = Pab + Pv

Der Wirkungsgrad ist das Verhältnis von Pab durch Pzu.

ŋ = Pab / Pzuŋ: kleines griechische eta

ŋ < 1

Der Wirkungsgrad wird als Dezimalzahl (immer < 1) oder als Potenzzahl (immer < 100%) angegeben.
Der Wirkungsgrad ist eine dimensionslose Zahl. Die Einheit des Wirkungsgrades ist 1.

Bei elektrischen Betriebsmitteln ist auf den Leistungsschild die abgebende Leistung angegeben.
Die zugeführte Leistung muss aus der Nennspannung und dem Nennstrom errechnet werden.

Der Wirkungsgrad verbessert sich mit höherer Leistung

Bei einer Anlage, die aus mehreren Aggregaten besteht, ergibt sich der Gesamtwirkungsgrad aus dem Produkt der Einzelaggregate.
Der Gesamtwirkungsgrad ist immer kleiner als der kleinste Einzelwirkungsgrad.

 

Wirkungsgrad von elektrisch parallel geschalteten Betriebsmitteln

Ermittlung des Wirkungsgrades von unabhängig voneinander arbeitenden Betriebsmitteln, die elektrisch parallel geschaltet sind.

ŋ = Pab / Pzu

ŋ = (Pab1 + Pab2 + Pab3) / (Pzu1 + Pzu2 + Pzu3)

Diese Rechnung ergibt einen Mittelwert oder Durchschnittswert des Wirkungsgrades.

 


Home << Schule << ITA-Mappe << Elektro- und Prozesstechnik <<    <Zurück< >Weiter>
Online: 1 | IP: | 19.11.2017 - 15:27:48  
©
Christian Klisch   - Alle Rechte vorbehalten - Impressum