5.2.7 Bauformen von Kondensatoren

Einteilung in Kondensatoren mit fester Kapazität und veränderbarer Kapazität (Fachbuch S.94).

Metallpapier- (MP) und Metallkunststoffkondensatoren (MK)

 

Bauformen als Wickelkondensatoren

Bei MK-Kondensatoren gibt ein 3. Buchstabe die Art der Kunststofffolien an.
Besonderheit: Selbstheilung; D.h. Isolierung von Fehlerstellen (Fachbuche S94/95)

 

Keramikkondensatoren

Bauformen sind entweder Scheiben- oder Rohrkondensator. Kleine Bauformen sind möglich, da εr sehr hoch ist (bis 10k).
Besonderheit: Darf nicht in der Starkstromtechnik eingesetzt werden

 

Elektrolytkondensatoren

1. Elektrode: Aluminiumfolie
2. Elekrode: Elektrolyt
Dielektrikum: Aluminiumoxid
Besonderheit: Darf nur an Gleichspannung mit richtiger Polung angleschossen werden (Fachbuch S96/97)

 

Veränderbare Kondensatoren

Man unterscheidet zwischen Dreh- und Trimmkondensatoren. Sie sind aus feststehenden und beweglichen Plattenpaaren aufgebaut mit Luft als Dielektrikum.

 


Home << Schule << ITA-Mappe << Elektro- und Prozesstechnik <<    <Zurück< >Weiter>
Online: 1 | IP: | 19.11.2017 - 15:19:56  
©
Christian Klisch   - Alle Rechte vorbehalten - Impressum