6.4 Einflankengesteuerter Flip-Flop

Mit der Taktflankensteuerung erreicht man ein sehr genaues gleichzeitiges Schalten vieler Flip-Flops. Selbst bei größeren Fertigungstoleranzen ergeben sich fast keine Abweichungen vom Soll- Zeitschaltpunkt.
Ein weiterer Vorteil der Taktflankensteuerung ist die Verminderung der Störanfälligkeit. Störsignale an den Eingängen können nur dann Störungen verursachen, wenn sie in dem sehr kurzen Zeitraum des Schaltens gerade anliegen.

 

Erzeugen der Taktflanke

Funktionsprinzip: Ausnutzung der Signallaufzeit von Digitalbausteinen.

 

 

Negative Taktflankensteuerung

Home << Schule << ITA-Mappe << Rechnen- und Systemtechnik <<
Online: 1 | IP: | 22.11.2017 - 13:39:14  
©
Christian Klisch   - Alle Rechte vorbehalten - Impressum