4.5.1.6 Arbeiten mit Kennlinien

  1. Einzeichnen der Widerstandsgeraden für R2 = 510Ω bei Ub = 24V
     
    Berechnen der Stromstärke für R2:
     
    I2 = Ub / R2
    I2 = 24V / 510Ω
    I2 = 47mA
     
    AP1:
    I = 15,5mA
    U1 = 16V
    U2 = 8V
     
     
  2. Einzeichnen der Widerstandsgeraden für R3 = 1kΩ bei Ub = 24V
     
    I3 = Ub / R2
    I3 = 24V / 1000Ω
    I3 = 24mA
     
    AP2:
    I = 11mA
    U1 = 13,4V
    U2 = 10,6V
     
    Erkenntnis:
    Bei gleicher Betriebsspannung beginnen die beiden Widerstandsgeraden im gleichen Punkt. Die Widerstandsgerade für den Widerstand mit dem höheren Widerstandswert verläuft flacher.
     
     
  3. Einzeichnen der Widerstandsgeraden für R4 = 510Ω bei Ub = 10V
     
    I2 = Ub / R2
    I2 = 10V / 510Ω
    I2 = 19,6mA
     
    AP3:
    I = 3mA
    U1 = 8,2V
    U2 = 1,8V
     
    Erkenntnis:
    Bei gleichem Widerstandswert und geringer Betriebsspannung wird die Widerstandsgerade zum Nullpunkt hin parallel verschoben.
     
     
  4. Einzeichnen der Widerstandsgeraden für R5 = 100Ω bei Ub = 24V
     
    Berechnen der Stromstärke für Rs:
     
    I2 = Ub / R2
    I2 = 24V / 100Ω
    I2 = 240mA
     
    AP4:
    I = 34mA
    U1 = 20,6V
    U2 = 3,4V
     
    Erkenntnis:
    Zur Berechnung der Stromstärke, die zum Zeichnen der Widerstandsgeraden benötigt wird, können beliebige Spannungswerte benutzt werden. Zum Eintragen des entsprechenden Punktes muss der gewählte Spannungswert von der Betriebsspannungswert von der Betriebsspannung subtrahiert werden.
     

Überprüfung, ob die Nennleistung der Widerstände nicht überschritten ist

Im Beispiel beträgt die Nennleistung der Widerstände R1-R5 = 0,5W.
 
PN = 0,5W
P = U * I    =>    I = P / U
 

U / V 10 12 14 16 18 20 22 24
I / mA 50 41,7 35,7 31 27,8 25 22,7 20,8

 
 
Erkenntnisse:
Nur bei Arbeitspunkten unterhalb der Leistungshyperbel ist die Nennleistung der Widerstände nicht überschritten.
Bei der Schaltung mit dem 100Ω-Widerstand sind die Nennleistungen bereits überschritten.
Die Höchstzulässige Stromstärke ist 27,6 mA.

 


Home << Schule << ITA-Mappe << Elektro- und Prozesstechnik <<    <Zurück< >Weiter>
Online: 1 | IP: | 22.11.2017 - 04:45:30  
©
Christian Klisch   - Alle Rechte vorbehalten - Impressum